Posts mit dem Label Karneval werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Karneval werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, Februar 05, 2016

Parmesanstangen: Knusprige Knabberei für Karnevalsparties & Mädelsabende.

Alaaf! Ich melde mich heute mit einem zweiten Post und der ist sowohl karnevalistisch, als auch knusprig und lecker :)

Julia von Habe ich selber gemacht hat dazu aufgerufen, Gebäck und Rezepte für die jecken Tage bei ihrer Karnevalsrezepte-Linkparty zu posten. Ich lasse es dieses Jahr karnevalistisch eher etwas ruhig angehen lassen. Aber heute Abend kommen zwei Freundinnen zum Mädelsabend vorbei und da hab ich mich dann doch noch an ein Rezept gewagt. Perfekt fürs Karnevalszug-Buffet, als Partymitbrinsel für Spieleabende oder - wie bei uns heute - Mädelsabende und Serienmarathon :) 


Alles was ihr für die Parmesanstangen braucht sind:
- Blätterteig
- Parmesan
- ein Eigelb mit einem Schuss Milch verquirlt

Als erstes bepinselt ihr euren Blätterteig mit dem Eigelb-Milch-Gemisch und streut dann den Parmsan darüber. Ich finde ja "wenn schon Käsestangen, dann so richtig", deswegen verwende ich gerne etwas mehr Käse. Die Menge ist durchaus variabel, je nachdem wie käsig ihr es mögt. Drückt den Parmsan dann etwas in den Teig.


Als nächstes schneidet ihr euren Teig mit einem Pizzaroller in Streifen. Ich habe das nicht sonderlich gleichmäßig gemacht. Sie Streifen waren zwischen 2cm und 3cm dick. Bei den breiteren fand ich das Einrollen leichter. Das kommt nämlich als nächstes! Nehmt einen Streifen und zwirbelt ihn. Am Anfang ist das noch etwas kniffelig, aber nach 2-3 Stangen habt ihr die Technik raus. 


Die Stangen kommen dann bei 200° für 20min in den Ofen, bis sie goldbraun sind. Und was soll ich sagen!? Ich LIEBE Käsestangen einfach :) Das nächste Mal würde ich noch etwas Gouda mit draufstreuen, weil ich glaube, dass die Stangen dann noch aromatischer werden.


Käsestangen sind bereit, der Prosecco ist kalt gestellt. Jetzt können die Mädels kommen!

Knusprige Grüße,
Natalie

Dienstag, Februar 17, 2015

Viva Colonia! Oder: Ein karnevalistischer Leseknochen.

Meine Mutter hat zu Weihnachten einen Leseknochen von mir geschenkt bekommen (von dem es leider auf Grund zu schlechter Lichtverhältnisse im Dezember keine guten Fotos gibt). Mein Vater war daraufhin begeistert und hat sich auch einen Leseknochen gewünscht - in rut un wieß, wie Köln und der 1. FC.

Gesagt getan. Der Leseknochen für meinen Vater steht daher ganz im Zeichen Viva Colonia! - passend zum Kölner Karneval.


Der Leseknochen besteht aus roter, rot-weiß gestreifter und rot-weiß-gepunkteter Baumwolle. Die Köln-Applikation habe ich vom hiesigen Karnevalsladen.


Meine neuen Labels sind auch wieder mit dabei. Ebenfalls passend in "rut un wieß".

In dem Sinne:
Rut un wiess wie lieb ich dich
Rut un wiess ich jöv et letzte Hemp für dich
Rut un wiess es unser Fahn
Rut un wiess du bes Jesetz
Rut un wiess schlät et echte kölsche Hätz
(Bläck Föös, 2014). 

lotta

Verlinkt: 

Donnerstag, Februar 12, 2015

Eine Pantomime feiert Karneval.

Ihr Lieben,
in Köln ist wieder der Karnevals-Ausnahmezustand ausgerufen. Wieverfastelovend! Letztes Jahr war ich ja Fuchs.  

Dieses Jahr gehe ich als Pantomime


Zum Selbernähen fehlte mir leider die Zeit, weil ich wie jedes Jahr zu spät mit dem Planen angefangen habe (hatte ich nicht letztes Jahr gesagt, "nächstes Jahr fange ich früher an"? ;)).

Daher habe ich einfach ein bisschen mit Kleidung aus meinem Kleiderschrank improvisiert... und hatte an meinem improvisierten Kostüm sehr viel Spaß. An der passenden Pantomime-Performance arbeite ich aber noch ;)


Make-up ist nicht so meine Stärke. Daher versuche ich normalerweise Kostüme, die viel Schminken beinhalten, zu vermeiden. Soweit hat es dann heute aber doch gut geklappt.


Weiberfastnacht ist vorbei und ich freue mich jetzt aufs Bett.  Ich mag Karneval und Verkleiden, aber zwei Tage sind mir dann in der Regel doch genug. Daher geht es erst am Montag für mich in die nächste Karnevals-Runde, zum Rosenmontagszug. Dann natürlich auch als Pantomime. 

In dem Sinne: Kölle Alaaf :)
(Aber jetzt erst mal Gute Nacht!)
lotta

Samstag, März 01, 2014

Karneval 2014 - Foooxy Lady !

In Köln ist wieder der alljährliche Ausnahmezustand ausgerufen: Karneval.
Alle Jecken sind draußen auf der Straße, in den Kneipen, im Veedel; verkleidet und mehr oder weniger betrunken von lecker Kölsch; schunkeln, bützen; zwischendurch " kütt der Zuch" mit Strüssjer und Kamelle.

Ich bin zwar in Köln groß geworden, aber sowohl mein Jeckentum als auch meine Kölsch-Sprachkenntnisse halten sich in Grenzen. Nichtsdestotrotz, beim Verkleiden und Feiern bin ich dabei :)

Dieses Jahr als Füchsin.


Das Kostüm ist selbstgemacht: Ein orangenes Jersey-Kleid mit weißem Plüsch vorne und einem plüschigen Fuchsschwanz. Die Ohren sind aus Moosgummi und Plüsch.



Weil das Kleid so zu kalt wäre, trage ich noch ein orangenes Jäckchen drüber und natürlich orangene Leggins drunter.

Leider habe ich (wie jedes Jahr..) zu spät mit dem Planen und Nähen angefangen. Als "Clou" wollte ich eigentlich noch eine Gänse-Tasche nähen (à la "Fuchs, du hast die Gans gestohlen, gib sie wieder her..."), aber das habe ich dann natürlich nicht mehr geschafft. Vorsatz fürs nächste Jahr: definitiv früher mit dem Planen und Nähen anfangen ;)

Feiert ihr auch Karneval oder Fasching?
Und wenn ja: Als was verkleidet ihr euch?

Kölle Alaaf!
eure lottapeppermint

Verlinkt bei: Greenfietsens Fuchs-Linkparty

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...