Posts mit dem Label Instrumente werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Instrumente werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, Dezember 30, 2013

Cajon selber bauen - DIY mit Holz, Leim und Schrauber.

Diesmal hab ich mich mal mit einem raueren Material auseinandergesetzt: Holz - und ein Cajon gebaut.


Cajon ist spanisch für "Kiste" oder "Schublade" und ein peruanisches Percussion-Instrument. Das Cajon wird mit den Händen gespielt. Dabei sitzt der Spieler / die Spielerin auf der Kiste und bespielt die Schlagfläche unter ihm / ihr.


Ein Cajon kann fertig gekauft werden, es gibt aber auch Bausätze. Einen solchen Bautsatz habe ich zu Weihnachten von meiner großen Schwester und meinem Schwager geschenkt bekommen.


Alles Material, das zum Aufbauen benötigt wird, ist in dem Bausatz enthalten. 


Also los: Erst die Anleitung studieren und mit dem Material vertraut machen, dann wird geleimt, geschraubt und geschmirgelt. 







Das Herzstück des Cajons: die Snareteppiche.




Die letzten Schrauben. Danach müssen die Kanten glatt geschmirgelt werden.



Dabei wird es ordentlich staubig.  


Als letztes werden die Füßchen angeschraubt. Und dann ist das Cajon fertig und spielbereit.




Ich bin ganz happy mit meinem Cajon und erstaunt, wie leicht und unkompliziert das alles geklappt hat.

In den kommenden Tagen werde ich noch einen Baumarkt aufsuchen und mich nach Wachsen, Lacken und Farbe erkundigen. Ich würde mein Cajon gerne gestalten / bemalen. Die Schlagfläche soll dabei so bleiben, um die Klangqualität nicht zu verändern. Eine fertige Idee habe ich aber noch nicht.

Habt ihr Gestaltungsideen? Ich freue ich mich sehr über eure Vorschläge und Inspiration :)

xxx
lottapeppermint

Mittwoch, Oktober 09, 2013

Dum Dum Taka Taka Dum Taka Tak

Jeder, der sich mal mit Rhythmik beschäftigt hat, kennt solche merkwürdigen Lautierungen wie oben. Bei diesem Rhythmus (Dum Dum Taka Taka Dum Taka Tak) handelt es sich um einen "Großen Masmoudi", ein 8/8er Rhythmus, der z.B. im Orientalischen Tanz mit Zimbeln gespielt wird.

Aber genug zur Rhythmik-Kunde und Einleitung!
Warum spreche ich überhaupt davon?


Dieses Zimbel-Säckchen habe ich für eine Freundin genäht, mit der ich viele Jahre lang zusammen Tribal und Orientalischen Tanz getanzt (und demnach auch viel - manchmal mehr, manchmal weniger erfolgreich - gezimbelt habe). So können Ihre Zimbeln stilecht und geschützt mit zu Trainings und Auftritten reisen.

PS: und ich liebe Rhythmik-take-tina.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...