Posts mit dem Label Accessoires werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Accessoires werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, Juni 25, 2015

Rote Perlen für den maritimen Sommer-Alltags-Look.

Streifen, Anker, Sailor-Jeans. Pünktlich zum Sommerbeginn kommt auch der maritime Alltags-Look wieder aus dem Kleiderschrank hervor und möchte getragen werden. Dabei bin ich mir gar nicht sicher, wieso zu diesem Look für mich auch rote Perlen-Ketten dazu gehören. Geht es euch auch so?


Rote Perlenketten gehören für mich jedenfalls dazu. Also musste passend zur Sailorjeans und zum Ringelshirt auch eine rote Perlenkette her. 





Schmuck basteln gehörte lange, lange Zeit zu meinen absoluten Lieblingsbeschäftigungen. Von Ohrringen über Armbänder bis hin zu Halsketten. Zugegeben, in der vergangenen Zeit habe ich diese Beschäftigung sträflich vernachlässigt. Sollte ich mal wieder häufiger machen :) 

Maritime Grüße an alle Leserinnen und RUMS-Mädels,
Natalie

PS: Vor fast genau einem Jahr startete im übrigen meine Maritime Linkparty. Wer Inspiration braucht, sollte dort mal vorbeischauen: 83 tolle sommerliche Ideen sind damals zusammen gekommen.

Donnerstag, März 26, 2015

Zeigen, wer man ist! Ein Etui für Visitenkarten.

Als Kind habe ich selbstgebastelte Visitenkarten verteilt. Geheimdetektivin und Schriftstellerin. Heute brauche ich keine Visitenkarten mehr selber basteln, sondern bekomme über meine Arbeitsstelle gedruckte Kärtchen zur Verfügung gestellt. 


Da ich die Karten bei Außenterminen immer dabei hab und die Karten mehr oder weniger lose in der Tasche, im Kalender oder im Mäppchen rumfliegen, habe ich leider auch manchmal Visitenkarten mit Eselsohren. Das macht keinen so guten Eindruck. Also musste ein Etui für meine Visitenkarten her.




Ich habe mich beim Nähen an der schönen Anleitung von Grinsestern orientiert. Da ich nur ein Fach brauchte, habe ich (1.) entsprechend weniger Fächer genäht und (2.) die Maße für Außen- und Innenstoffe verringert auf 22 x 11 cm.

Außerdem hatte ich zur Stabilisierung noch Vlieseline H250 aufgebügelt. Das würde ich aber beim nächsten Mal nicht mehr so machen, denn das Etui ist dadurch etwas wulstig geworden und wäre wahrscheinlich auch ohne stabil genug gewesen. 


Ich bin mit meinem Etui sehr zufrieden. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob mir das Pink nicht auf Dauer für den täglichen Gebrauch zu quietschig ist - was meint ihr? Wahrscheinlich nähe ich demnächst einfach noch ein zweites Etui, mit anderen Stoffen und ohne Vlieseline H250 :)

Wie ist es bei euch: Habt ihr Visitenkarten? Privat oder beruflich? Oder sogar für euren Blog?

Liebe Grüße,
lottapeppermint


PS: Und was andere so für sich genäht haben, schaue ich jetzt noch bei RUMS :)

Dienstag, Februar 03, 2015

Accio Schlüssel! - Harry Potter Schlüsselanhänger

Ihr Lieben, 
heute zeige ich euch den letzten Teil meines Harry-Potter-DIY-Geschenkpakets: Ein Schlüsselanhänger im Stil der Flying Keys aus dem ersten Harry Potter-Band "Harry Potter und der Stein der Weisen". 


Was im Buch nicht so gut gelingt, klappt mit diesem Schlüsselanhänger umso besser: der Aufrufzauber "Accio Schlüssel" ;)


Hier die verschiedenen Anhänger im Detail. 
Entschuldigt bitte die Fotoqualität. Die Lichtverhältnisse im Januar waren leider für meine Dachgeschosswohnung zu schlecht, obwohl ich Fotos extra nur mittags am Wochenende knipse.  Ich brauche eine Fotobox und eine bessere Kamera. So viel ist klar :)


Neben dem Schlüssel gab es im Harry-Potter-DIY-Geschenkpaket noch ein Expecto-Patronum-Shirt, ein ZauberbuchKräutersamen sowie selbst gebackene Parmesan-Kräuter-Eulen (von denen ich allerdings keine Fotos machen konnte).

Am Donnerstag könnt ihr mich noch ein mal in die Winkelgasse begleiten, denn neben dem Basteln fürs Wichtelkind bin ich auch noch für mich selbst kreativ geworden. Also schaut doch noch mal rein :)
Aber jetzt geht's erst mal rüber zum creadienstag und zu meiner Nerd n Geek Love Linkparty.

Zauberhafte Grüße,
lotta

PS: Accio Wochenende! ...... Ach Mist, funktioniert nicht :(

Dienstag, Dezember 09, 2014

DIY: Gerahmte Ohrring-Garage.

Ohrring-Garagen kann man nie genug basteln. Entweder man behält sie selber oder verschenkt sie
Diesmal habe ich, nicht wie bei den Vorgängervarianten, Spitzenstoff auf bemalte Leinwände, sondern dekorativ in einen Fotorahmen gespannt. 



Was ihr braucht:
- Einen Rahmen (ich habe einen weißen Rahmen bei DEPOT gekauft und rot angemalt)
- Ein Stück Spitze
- Heißkleber
- ggf. Filz
- Ohrringe zum Behängen :)


Der Rahmen wird von der Pappwand und der Glasscheibe befreit. Beides braucht ihr hinterher für die Ohrringgarage nicht mehr. Die Pappwand eignet sich aber hervorragend, um euer Stück Stoff auf das passende Maß zurecht zu schneiden.


Euer Stück Stoff klebt ihr dann mit Heißkleber an der Rückwand eures Rahmens fest. Heißkleber hält bombe. Normaler Sekundenkleber geht bestimmt auch. Ich habe allerdings beschlossen, ich brauche dringend einen großen Tacker! Das wäre soooo viel einfacher! Heißkleber und ich... wir sind einfach nicht füreinander geschaffen, auch wenn ich ihn sehr praktisch finde. Ich bekomme ihn nicht so dosiert, Klebertropfen und -fäden sehen dann einfach nicht so schön aus... ach, ich möchte hiermit bitte eine Heißkleber-Selbsthilfegruppe gründen ;)


Die erfahrene DIY'lerin weiß sich jedenfalls zu helfen und versteckt Heißkleber-Pannen unter Filzblenden. Solltet ihr nicht so unbeholfen mit Heißkleber sein, könnt ihr diesen Schritt natürlich überspringen ;)


Fertig ist die gerahmte Ohrring-Garage. So haben alle Hänger und Stecker einen schönen neuen Platz. Den Rahmen kann man dekorativ platziert ins Regal oder an die Wand stellen.


Wenn ihr eure Ohrring-Garage hinhängen möchtet, könnt ihr an der Rückseite natürlich noch einen Haken oder ähnliches befestigen. Ich habe in diesem Fall darauf verzichtet.


Diese Ohrring-Garage habe ich im übrigen nicht selber behalten, sondern meiner Lieblings-Cousine Esther geschenkt (liebe Grüße an dieser Stelle :*). Sie hatte meine Ohrring-Garagen hier auf dem Blog gesehen und sich eine eigene Ohrring-Garage gewünscht. Ein Umzug, ein Cousinentreffen und Weihnachten vor der Tür... das war doch der perfekte Anlass zum Beschenken. 

Liebste Grüße,
lotta

Verlinkt bei:
Creadienstag
Upcycling Dienstag im Dezember

Donnerstag, Oktober 23, 2014

LARP-Haarschmuck in schlicht, aber schön.

Heute zeige ich euch das letzte DIY-Ergebnis vom Burgtreffen des Lieblingsforums. 
Bei einem Workshop von CaroU ging es um Haarschmuck - Hüte, Haarreifen und so weiter. Ich mit meinen kurzen Haaren bin bei Haarschmuck immer ein bisschen ratlos. Ich mag es lieber dezent. Opulente Kopfbedeckungen sind nichts für mich, aber bei einem DIY-Workshop kann das aber manchmal ein Nachteil sein, denn was soll man dann groß basteln? Genau aus dem Grund hatte ich mich zunächst nicht für den Workshop angemeldet... beim Zuschauen juckte es mir dann aber doch in den Fingern und ich beschloss, etwas kleines dezentes für meinen Kopf zu basteln.

Herausgekommen ist ein schlichtes Haarband aus Spitze mit Anhänger und Perle. Ein solches Haarband schwebte mir schon länger für meinen LARP-Charakter vor. Trotz oder gerade wegen der Schlichtheit gefällt mir das Haarband sehr gut :)  



Das Haarband im Detail:

Zum ersten mal ausgeführt wird das Haarband noch dieses Wochenende bei einer LARP-Taverne :)

Liebste Grüße,
lotta

Verlinkt bei:
RUMS

Donnerstag, Oktober 16, 2014

Kanzashi Blumen.


Auf dem Burgtreffen vom Lieblingsforum habe ich bei Kitty Cut spontan an einem Kanzashi-Blumen-Workshop teilgenommen. Die genähten Stoffblumen sind nicht nur super süß, sondern auch vielfältig einsetzbar: ob als Haarschmuck, Broschen oder Deko. Da ich meine Haare aktuell eher kurz sind, habe ich bei dem Workshop zwei Broschen genäht und gebastelt.

Meine erste Blumen-Brosche besteht aus zwei Schichten rosafarbenen und rosa-braunem Stoff und einem - wie ich finde - sehr hübschen Holzknopf:





Die zweite Brosche besteht aus einem grünen und einem grün-weiß gestreiften Stoff mit einem kleinen roten Stoffknopf in der Mitte:




Hach, was für eine super Technik, um meine Stoffreste und meine Kopfsammlung in schöne Dinge zu verwandeln  

Liebste Grüße,
lotta

Verlinkt bei: 
Rums

Dienstag, August 12, 2014

DIY Ohrringe aus Muscheln.

Vor zwei Monaten hatte ich diese wunderschönen Muscheln geschenkt bekommen und euch nach Ideen gefragt, was ich alles daraus basteln könnte (wenn ihr noch weitere Ideen habt, gerne her damit). Von euch sind einige Vorschläge gekommen, die noch auf meiner Bastelliste stehen. Zu aller erst mussten aber ein paar Muschelohrringe her: 









Ich liebe Ohrringe und ich liebe Naturmaterialien :)

Viele Grüße,
lotta

Verlinkt bei:
creadienstag und Lottapeppermints Maritime Linkparty

Sonntag, Juni 15, 2014

Stoff-Recycling: Das zweite Leben eines Sommerkleides.

Manchmal sind Dinge für etwas anderes bestimmt als sie ursprünglich gemacht wurden. Man nehme zum Beispiel mein türkisfarbenes Sommerkleid von H&M, das ich irgendwann mal auf einem Flohmarkt erstanden habe. Ich mochte die Farben und das Muster... aber das Kleid hat mir einfach nie gestanden. Anstatt es auszumisten habe ich es in etwas umgenäht, das ich gerne und häufig benutze: einen Stoffbeutel.  


Der Stoffbeutel ist sehr rege im Gebrauch. Das H&M-Kleid kann also glücklich sein mit der 2. Chance, die es bekommen hat. Die Filzblume hat mir mal eine Freundin zum Geburtstag gefilzt. Sie passt perfekt zum türkis-schwarzen Muster.  


Ein Detailblick ins Tascheninnere: 



Und was hat bei euch eine 2. Chance verdient? :)

Liebe Grüße,
lotta

Mittwoch, November 20, 2013

Mini-DIY: Schlüsselanhänger

Heute zeige ich euch ein kleines Mini-DIY, das sich super zum Verschenken eignet: Schlüsselanhänger. 

Dazu gibt es einen aktuellen Anlass, denn meine liebe Nachbarin ist am letzten Wochenende ausgezogen (wir kannten uns schon bevor wie Nachbarinnen geworden sind und waren u.a. zusammen auf Schweden-Kanutour). Zum Glück ist sie nicht weit weggezogen: nur ein Haus weiter. Eigentlich sind wir also immer noch Nachbarinnen ;)

Für das neue Heim bekommt sie einen selbst gewerkelten Schlüssenanhänger (neben einer Karte und einem Adventskalender):


Sonntag, Oktober 13, 2013

Gekokelte Blumen und Geköpftes für den Kopf

Diese Totenkopf-Haarspange ist aus einer Kokelblume, einer Lage gestreiftem Stoff, etwas Spitzenband, einen Totenkopf-Knopf und einem Spangen-Rohling als Geschenk für eine Freundin entstanden.


Und ich liebe es, Kokelblumen herzustellen, denn es macht einfach Spaß und ist sooo einfach! Das Kokeln über der Kerze ist richtig meditativ (oder liegt das an den Schmelz-Dämpfen? ;)). Hier noch ein eine kleine Auswahl Kokelblumen aus schwarz-lila Organza.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...