Dienstag, Januar 19, 2016

Die Wandelbarkeit von Leseknochen - oder auch: Hommage an einen Nähtrend.


Leseknochen sind schon ein wahrer Oldie in der Nähszene. Eine Zeit lang boomten sie und wurden überallt gepostet. Aber schon bald begannen die Leseknochen-Posts mit "jaaa... ich weiß, könnt ihr sie noch sehen? Ich habe heute einen Leseknochen für euch...". Doch noch immer sieht man sie regelmäßig beim Creadienstag und anderen DIY-Linkparties. Wieso? Weil Leseknochen einfach famos sind! Sie sind leicht zu nähen, super gemütlich, toll zu verschenken und einfach sooooo wandelbar!


Ich habe mittlerweile 5 Leseknochen genäht. Einen für mich selbst, jeweils einen für meine Eltern und einen für meine Lieblingscousine. Jetzt hat auch meine "kleine" Schwester einen bekommen. In lila und pink-Tönen passend zu ihrem Schlafzimmer.

Und ich wette, es wird nicht der letzte Leseknochen sein, denn in meinem Familien- und Freundeskreis werde ich immer mal wieder danach gefragt. In diesem Sinne werde ich mich heute abend mit meinem eigenen Leseknochen wieder ins Bett kuscheln und ne Runde lesen. 

Was denkt ihr: welche Näh- und DIY-Trends haben eurer Meinung nach eine Hommage verdient? :)

Liebe Grüße,
Natalie


Verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Da hast du recht.das sind schon echte Klassiker. Ich verschenke sie auch total gerne. Ich hab bestimmt schon an die 20 genäht und jeden anders. Deine Schwester wird sich sicher auch sehr darüber freuen.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, mit deiner Hommage hast du den Nagel auf den Kopf getroffen, Leseknochen gibt es wirklich immer und überall zu sehen! Und ich glaube, ich muss jetzt mal ein Geständnis machen, ich habe noch nie einen genäht, obwohl ich einen geschenkten habe, den ich auch sehr gemütlich finde^^ Ob ich damit die einzige im Nähuniversum bin?!
    Deine Schwester wird sich auf jeden Fall sehr freuen!
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  3. Was gut ist, darf gefälligst auch bleiben! Ich halte nichts von schnelllebigen Trends, die nur unnötig den Konsum ankurbeln. Ein Leseknochen ist wie ein guter Freund - den gibt man nicht so schnell wieder her. Ich habe schon unzählige (!) Knochen für mich, für Familie und für Freunde genäht, obwohl ich erst im letzten Jahr den ersten genäht habe. Bislang hat sich auch jeder über einen Knochen gefreut und diejenigen, die noch keinen hatten, haben sich einfach einen von mir gewünscht.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Hach der Leseknochen! Ich habe bisher nur einen genäht. Das ist auch schon ein Weilchen her. Aber auch nur, weil er einfach ständig in Benutzung ist :D Ich liebe ihn!

    Viele Grüße
    Eda

    AntwortenLöschen
  5. Also mir gingen die Teile ziemlich schnell auf die Nerven (und trotzdem habe ich auch schon 2 genäht, einer davon wohnt auf meinem eigenen Sofa).
    Puh. Andere Nähtrends? Ich finde, Unterwäsche kommt in letzter Zeit immer mal wieder. :)

    AntwortenLöschen
  6. Leseknochen sind ja auch einfach absolut super! Ich find die Teile einach klasse und hab schon einige verschenkt oder auf Nachfrage genäht. Und es werden bestimmt noch ein paar folgen, einfach mege bequem :)
    Und deine sehen auch alle zusammen toll aus, also nicht aufhören ;)

    AntwortenLöschen
  7. Die Leseknochen sind echt der Hammer, ich benutze meinen immer als Nackenkissen :) Und bei einer Freundin, für die ich einen genäht habe, wird sich bei Filmabenden regelmäßig darum gekabbelt, wer ihn benutzen darf. Ich könnte eigentlich auch mal wieder einen machen ^-^
    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss gestehen dass ich bis eben gar nich wusste was ein Leseknochen ist. :) Die sind bestimmt super gemütlich und sehen auf jeden Fall hübsch aus. Ich glaube ich brauche auch so einen zum Lesen. Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare, Worte und Anregungen ♡

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...