Dienstag, August 25, 2015

Kleeblatt-Broschen für die Braut - Glück pur!

Heute genau in einem Monat heiraten sehr gute Freunde von mir. Der Name der Braut ist Kathi und den Namen könnt ihr euch schon mal merken, denn Kathi schreibt nächste Woche einen Gastbeitrag hier auf meinem Blog :)

Ich bin Trauzeugin bei den Beiden und vorletztes Wochenende organisierte ich daher für Kathi einen Junggesellinnenabschied. Nun sind weder Kathi noch ich Fans von "typischen Junggesellinnenabschieden", wie man sie hier in Köln gerade am Wochenende überall zu sehen bekommt. Es gab keinen Bauchladen, keine großen Besäufnisse und auch keine peinliche Verkleidung. Ein Erkennungszeichen für alle Mädels sollte aber doch her!! Und so habe ich für alle dieses hier gebastelt: 

Vierblättrige Kleeblatt-Broschen 


Für die Broschen habe ich eine ganz simple Kleeblattvorlage gemalt und diese auf Filz übertragen und ausgeschnitten. Danach habe ich das Kleeblatt bestickt (wenn man das so nennen kann ^^) und die Knöpfe aufgenäht. Für den Kreis diente mir ein Zirkel als Hilfe. Kreis und Kleeblatt wurden mit Heißkleber zusammengeklebt. Eine Broschennadel kam dann auch noch per Heißkleber dazu. 


Die Kleeblätter sind durch die Knöpfe alle ein bisschen unterschiedlich gestaltet. Die Brosche für die zukünftige Braut sollte natürlich noch etwas spezieller aussehen. Die Brosche bekam als einzige einen individuellen Knopf (alle anderen Knöpfe waren zweimal vertreten) sowie einen kleinen "Schleier".


Die Broschen waren in meinem Fall zwar für einen Junggesellinnenabschied als Erkennungszeichen und Glücksbringer gedacht. Sie sind im März aber bestimmt auch ein super Accessoire, wenn der St. Paddy's Day wieder vor der Tür steht :)


Und falls ihr jetzt noch neugierig seid, was wir auf dem Junggesellinnenabschied überhaupt angestellt haben, möchte ich das noch kurz erzählen: Der Tag startete damit, dass wir Kathi mit einer Flasche Sekt begrüßt haben. Sie wusste lediglich, dass sie sich ab 10 Uhr bereit halten solle, aber nicht was passieren würde. Sie hatte zudem eine "Einladung" mit der Anweisung bekommen, bequeme Schuhe zu tragen und etwas Grünes anzuziehen.
Nach dem "Sektempfang" haben wir gemütlich in einem hübschen Café bei uns im Viertel gebruncht und schließlich wurde Kathi ins Auto verfrachtet auf eine (für sie ;)) unbekannte Reise. Diese Reise führte nach Kommern, zunächst in den Hochwildpark, wo wir bei schönstem Sommerwetter in der tolle Parkanlage durch die Natur spazieren, allerlei Rot- und Dammwild und Ziegen fütterten und picknicken konnten. Am Abend ging es dann auf die Irische Nacht zur Burg Satzvey: Konzerte, irische Musik, leckeres Essen irisches Bier und eine super schöne Atmosphäre in der Burg. Die Überraschung war voll und ganz gelungen und der Tag war richtig schön. Es macht glücklich, wenn so ein Tag von langer Hand geplant ist und dann allen so viel Spaß bereitet. Das ist doch ein gutes Vorzeichen für die Hochzeit heute in einem Monat :)

Trauzeugige Grüße,
Natalie

Verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Hübsche Accessoirs und der Junggesellinnenabschied klingt auch super! Mit der "klassischen" Variante könnte ich wenig anfangen ... lieber was Schönes unternehmen, was zur Braut passt!
    Solche Kleeblätter könnte ich mir auch gut als "Namensschildchen" für die Gäste bei der Hochzeit vorstellen ... statt kitschiger Herzchen, die es manchmal gibt ...

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch !
    Und weil Herz-Knöpfe drauf sind, würde ich mich freuen, wenn du sie auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, JunggesellenInnenabschiede - ich mag diese "klassischen" auch nicht. Eure Ideen klingen aber richtig gut! :D
    Und die Kleeblätter sind auch klasse geworden, einfach, aber effektvoll!

    AntwortenLöschen
  4. Die Broschen sind ganz zauberhaft.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich nach nem guten JGA an :) Diese kreischenden, pinken, besoffenen Horden in Köln finde ich auch immer schrecklich x)
    Da hattet ihr ja quasi das komplette Gegenteil von :D
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  6. Die Broschen sind ja toll geworden! Aus so einfachen Mitteln hast du einen richtigen Blickfang gezaubert. Hab einen schönen Abend. Caro

    AntwortenLöschen
  7. Eine wirklich süße Idee! Ich mag ja Jungesellenbschiede auch überhaupt nicht. Aber so wie deine Beschreibung hier klingt, hätte mir das auch gut gefallen!
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  8. Sehr süss! Das klingt nach einem lustigen und schönen Junggesellinnenabschied.

    AntwortenLöschen
  9. Huhu...

    ... das ist ja mal ne total schöne Idee. Gefällt mir richtig gut.
    Allgemein deine SEite gefällt mir. Komme ich gern wieder.

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare, Worte und Anregungen ♡

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...