Donnerstag, März 26, 2015

Zeigen, wer man ist! Ein Etui für Visitenkarten.

Als Kind habe ich selbstgebastelte Visitenkarten verteilt. Geheimdetektivin und Schriftstellerin. Heute brauche ich keine Visitenkarten mehr selber basteln, sondern bekomme über meine Arbeitsstelle gedruckte Kärtchen zur Verfügung gestellt. 


Da ich die Karten bei Außenterminen immer dabei hab und die Karten mehr oder weniger lose in der Tasche, im Kalender oder im Mäppchen rumfliegen, habe ich leider auch manchmal Visitenkarten mit Eselsohren. Das macht keinen so guten Eindruck. Also musste ein Etui für meine Visitenkarten her.




Ich habe mich beim Nähen an der schönen Anleitung von Grinsestern orientiert. Da ich nur ein Fach brauchte, habe ich (1.) entsprechend weniger Fächer genäht und (2.) die Maße für Außen- und Innenstoffe verringert auf 22 x 11 cm.

Außerdem hatte ich zur Stabilisierung noch Vlieseline H250 aufgebügelt. Das würde ich aber beim nächsten Mal nicht mehr so machen, denn das Etui ist dadurch etwas wulstig geworden und wäre wahrscheinlich auch ohne stabil genug gewesen. 


Ich bin mit meinem Etui sehr zufrieden. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob mir das Pink nicht auf Dauer für den täglichen Gebrauch zu quietschig ist - was meint ihr? Wahrscheinlich nähe ich demnächst einfach noch ein zweites Etui, mit anderen Stoffen und ohne Vlieseline H250 :)

Wie ist es bei euch: Habt ihr Visitenkarten? Privat oder beruflich? Oder sogar für euren Blog?

Liebe Grüße,
lottapeppermint


PS: Und was andere so für sich genäht haben, schaue ich jetzt noch bei RUMS :)

Kommentare:

  1. *hihihi Ich finde das super ^^ Die Farbkombi rot-pink ist zwar auf den ersten Blick wirklich abenteuerlich, aber je länger ich drauf schaue, desto fröhlicher finde ich sie ^^
    Aber nichts hält dich von einem zweiten Etui ab - dann kannst du je nach Lust und Laune wechseln. Wie Handtaschen, Schuhe, Nagellack,... XD

    Ich habe tatsächlich Visitenkarten für mich als Journalistin und als Fotografin und stelle aber aktuell fest, dass die einfach nicht das abdecken, was ich tue. Ergo wird es irgendwann mal demnächst neue geben - und dann auf jeden Fall auch für den Blog :D

    AntwortenLöschen
  2. Klein aber fein!
    So bleiben die Karten sicher Eselsohrenfrei :D Vielleicht kannst du für 'seriösere' Anlässe ja noch ein weniger buntes nähen, und einfach Beide mitnehmen? Ich kann mir vorstellen das das Pinke Etuit auf jeden Fall immer gute Laune macht :D
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Ach, vergiss doch "seriös" - ich find die Kombi total steil! :D
    Und so kleine interessante Details bleiben im Kopf, is doch auch was gutes. ^^

    Das ich Visitenkarten habe für meinen Blog, weißt du ja. Allerdings habe ich da noch keine Hülle, die Karten fliegen in meinem Portemonaie herum. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Also, meine Farben wären das ja nun nicht, muss ich gestehen. Ich bin einfach kein Freund von pink. Aber wenn ich die Bilder angucke, dann macht mich die Farbkombi trotzdem irrational fröhlich - und die Muster sind sowieso der Hammer. ;) Daher bin ich dafür, dass du es verwendest.
    Aber wie die anderen auch schon sagten: Es spricht ja überhaupt nichts dagegen, mehrere mit unterschiedlichem Seriositätsgrad zu haben. :D
    LG, Sabrina - gänzlich unbevisitenkartet

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, dass die Farbe des Etuis vielleicht quietschig sein mag, aber es kommt meiner Meinung nach darauf an, was du anziehst, wenn du dich eher schlicht (also farblich, ohne Muster) anziehst, kann das ruhig als sympathischer Eyecatcher wirken :)
    Alles in Allem ist es eine tolle Idee! Und sie ist dir sehr gut gelungen :)

    Liebst
    Anna

    von Annarous

    AntwortenLöschen
  6. Ui das Etui ist aber sehr süß geworden :) Mir gefällt die Farbe sehr gut :D
    Und wenn du sie nicht mehr sehen kannst wird eben ein neues genäht ;)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare, Worte und Anregungen ♡

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...