Freitag, Januar 23, 2015

Antikes Papier selber machen - für Kräuterkunde-Mitschriften, Briefe oder Schatzkarten.

Ihr Lieben, 
heute möchte ich euch zeigen, wie ihr mit einfachen Mitteln neues Papier alt aussehen lassen könnt. Perfekt für Schatzkarten, Schnitzeljagd, individuelles Briefpapier, Rollenspiele... 


Ich habe es für die Harry-Potter-Wichtelaktion gebraucht, über die ich euch schon hier erzählt habe. Zum einen wollte ich den beigelegten Brief etwas themengetreu gestalten, zum anderen mag mein Wichtelkind Gärtnerei und Kräuter. Eines der Wichtelgeschenke waren daher Kräuter-Saamen mit  (originalen ;)) Mitschriften aus "Tausend Zauberkräuter und Pilze".


Es gibt sicherlich viele unterschiedliche Möglichkeiten, neues Papier alt aussehen zu lassen. 
Hier ist die Methode, die ich am liebsten verwende:

Ihr braucht 
Papier, 
mehrere Teebeutel und heißes Wasser (alternativ geht auch Kaffee), 
ggf. einen Föhn.


Als erstes brüht ihr euren Tee in heißem Wasser auf. Ich habe Chai-Tee genommen, weil das Papier dann am Ende auch noch gut riecht ;) 
Für die Menge an Teebeuteln gilt: ein Teebeutel pro Blatt Papier.


Knüllt das Papier kurz zusammen. Durch die Falten und Knicke sieht euer antikes Papier später realistischer und verbraucht aus.



Wenn euer Tee abgekühlt ist, nehmt den Teebeutel (oder alternativ ein Tuch oder einen Schwamm) und streicht über das Papier, so dass es sich überall mit dem Tee vollsaugt. 


Ist euer ganzes Papier mit Tee vollgesogen, könnt ihr (vorsichtig) Ecken abreißen oder kleine Macken in das Papier machen. Auch dadurch sieht euer Papier hinterher verbrauchter und älter aus. 


Ihr könnt das Papier an der Luft trocknen lassen oder mit einem Föhn nachhelfen. 
Wiederholt dann nach Bedarf die oberen Schritte, falls ihr dunklere Stellen oder unterschiedliche Maserungen erhalten wollt. 


Fertig! 
So...  jetzt habe ich Lust Schatzkarten zu basteln ;)

Liebste Grüße,
lotta

Kommentare:

  1. Uuuuh, das finde ich Klasse - solche Techniken sind auch fürs Scrapbooking sicher cool ^^
    Die Idee, deinem Wichtelkind diese coolen Pergaente zusammen mit den Samen ins Päckchen zu packen finde ich sehr gelungen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, für Scrapbooking müsste die Technik eigentlich auch sehr gut funktionieren. Das ergibt dann bestimmt coole Effekte :)
      Liebe Grüße,
      lotta

      Löschen
  2. Moinsen! :-*
    Mann, Du hast ja vielleicht Ideen! :-D Sehr geil! Das muss ich mir unbedingt merken!! ;-)

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  3. Papier färben mit Tee kannte ich ja schon, aber die Knicke mit dem Teebeutel zu betonen ist ein guter Trick!

    AntwortenLöschen
  4. Mit dem Teebeutel über das Papier streichen ist mal eine sehr gute Idee! :D
    Und zusammen mit den Blumensamen ergibt das ein wunderschönes Geschenk. Schade, dass ich so selten mit Papier hantiere... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann ergibt sich vielleicht die Gelegenheit? :)
      Man braucht ja zum Glück nicht viel dafür. Wenn man irgendwann Lust auf Papier-bastelei hat, kann man einfach damit anfangen :D

      Löschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare, Worte und Anregungen ♡

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...