Freitag, Mai 23, 2014

Urban Gardening - Seedbombs, powered by nature.

Als Kind habe ich von einem großen Garten geträumt. Auch mit 27 denke ich oft: so ein Garten, das wäre was feines. In meinem städtischen Apartment sind das noch Zukunftsideen. Nicht ohne Grund ist "Urban Gardening" bei Stadtbewohnern so beliebt: von den Kräutern auf der Fensterbank bis hin zum Gemeinschaftsbeet im Viertel.

Vor kurzem habe ich Seedbombs entdeckt und bestellt.
Sie kommen im schicken Jutebeutelchen...


...und mit praktischer Anleitung.
Das Prinzip ist ganz easy: 
1. Seedbomb an gewünschter abwerfen. 
2. Sonne und Regen ihren Part übernehmen lassen. 
3. Blumen da. Freuen. 

So schaut ein Seedbomb aus: eine kleine unscheinbare Kugel aus Ton, Erde und Samen. 
Daraus sollen langblühende Wildblumen werden. Ob das klappt?

Am letzten Wochenende habe ich ein paar Seedbombs verteilt. Ich bin jetzt sehr gespannt, was Sonne und Regen daraus machen werden (und ob das wirklich so easy funktioniert). Ich halte euch auf dem Laufenden =) 

Bunte Grüße,
lottapeppermint


Kommentare:

  1. Coole Sache. Und irgendwie schräg. Da will man gleich auch sowas haben!
    Dabei fällt mir ein, ich glaub, ich hab die Zimmerpflanze lange nicht gegossen ... äh, ich bin mal grad weg ...

    AntwortenLöschen
  2. coole Idee - das muss ich mal meinem Studentensohn zeigen, gefällt ihm sicher..
    so und jetzt muss ich weg, ich komme aber wieder, denn Du hast so tolle Ideen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich freue mich, wenn du mir wieder einen Besuch abstattest :)

      Löschen

Ich freue mich riesig über eure Kommentare, Worte und Anregungen ♡

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...